Weniger ungesunde alternative zum Rauchen: E-Zigaretten

0
30
  1. Allgemeines zum Thema Rauchen

Rauchen ist immer mehr out! Jugendliche bezeichnen es als „uncool“. Zum Glück hat sich die Zahl der Jugendlichen in Deutschland, die rauchen (zwischen 12 und 17) seit 2001 halbiert. Auch Erwachsene denken um! Die echte Zigarette, man könnte sie auch die „giftige Kippe im Schafspelz“ nennen, wird immer mehr unter die Lupe genommen. Da eine Rauchentwöhnung jedoch sehr schwer ist, steht die E-Zigarette immer mehr im Fokus. Ob man ein Raucher wird, entscheidet sich meist in der Jugend. Wer bis 20 noch nicht nikotinsüchtig ist, wird es meist auch nicht mehr werden. Die Tabakindustrie setzt nach wie vor alles daran, den „Giftstengel“ immer noch attraktiv über Werbeslogan und Werbespots im Fernsehen zu zeigen. Doch die Menschen denken um. Hier kommt die E-Zigarette ins Spiel!

 

  1. Informationen zur E-Zigarette

Was ist eine E-Zigarette? Sie wird auch elektronische Zigarette genannt. Die rauchlose Variante einer Zigarette soll helfen, die Nikotinsucht zu überwinden. Es ist eine elektrische Zigarette, bei der man quasi Dampf inhaliert, der den Zigarettenrauch imitieren soll. Die E-Zigarette enthält folgende Teile:

– das Mundstück

– der Akku

– der Vernebler

– die Wechsel- Kartusche

– die Flüssigkeit (das „Liquid“)

 

Der Akt des „Rauchens“ ist somit immer noch vorhanden, nur die Inhaltsstoffe und die Art und Weise hat sich verändert. So hoffen viele Süchtige, von der normalen Zigarette weg zu kommen.

 

  1. Die E- Zigarette – eine echte Alternative?

Die Frage stellt sich nun: Ist Dampf rauchen nun wirklich ungefährlicher als normales Nikotin rauchen?

 

Hier gibt es viele kritische Stimmen. In Deutschland verbreitet sich die E-Zigarette immer mehr und die Menschen hoffen, damit endlich vom Rauchen weg zu kommen.

 

Es wird von Gegnern behauptet, dass in dem Liquid der E-Zigarette auch geringe Mengen an giftigen Stoffen enthalten sind. Der eindeutige Vorteil der E-Zigarette ist es jedoch, dass sie keinen Tabak enthalten.

Sicher, langfristige gesundheitliche Auswirkungen des Dampfens, so wird das Rauchen mit der E-Zigarette genannt, sind noch unerforscht.

Es werden folgende Nebenwirkungen vermutet:

– Probleme mit Atemwegseinengung

– Entzündungsgefahr der Bronchien

– Reizungen im Mundraum

– Gefahr des trockenen Hustens

 

Aber natürlich hat die E-Zigarette auch große Vorteile und viele schaffen es, erst einmal dadurch von der normalen Tabak Zigarette weg zu kommen. Endlich kein Nikotin mehr einatmen! Endlich auch der starke Geruch in der Wohnung und an der Kleidung deutlich reduziert! Die E-Zigarette stellt – trotz ihrer geringen Risiken – eine echte Alternative zur Zigarette dar!

 

Da die Routine des Rauchens durch das E-Zigaretten rauchen quasi imitiert wird, fällt die Entwöhnung leichter. Die psychische Entwöhnung wird mit der E-Zigarette zwar nicht ganz verschwinden, doch es ist ein Anfang. Die gesundheitlichen Schäden des Nikotins sind deutlich höher, als die vermeintlichen Schäden durch das Dampfen der E-Zigarette. So nutzen immer mehr Raucher diesen Weg, um sanft den Nikotinentzug zu wagen. Die Erfolge mit der E-Zigarette als Alternative sind immens und die Tabakindustrie stellt fest, dass immer mehr Menschen den Weg der Entwöhnung über die E-Zigarette schaffen.

 

 

 

TEILEN

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT